Lesestoff - BibliotheksfördervereinBlankenburg

Bibliotheksförderverein Blankenburg

Liebe Besucher ein herzliches Wilkommen in der Blütenstadt-Bibliothek !

Öffnungszeiten
Mo :10.00-13.00
Die :10.00-13.00
     14.00-18.00
Do :14.00-18.00
Fr :10.00-13.00
Direkt zum Seiteninhalt
Tränkestr. 1
38889 Blankenburg

Lesestoff


      
John Boyne
Der Junge auf dem Berg

Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch

      
Der deutsch-französische Junge Pierrot wächst in Paris auf mit allen Freiheiten und seinem besten Freund, ein Jude. Der Vater verlässt die Familie, die Mutter stirbt bald darauf im Jahre 1936. Erkennbar ist der schon der brutale Antisemitismus der Faschisten und so entschließt sich seine Tante, ihn aus Paris nach Deutschland, konkret Berchtesgaden, zu holen. Sie leitet dort auf dem Berg ein wunderschönes Anwesen, welches einen Nachteil hat, der Besitzer ist ein Herr Hitler. Und hier beginnt das Drama. Der feinfühlige, nette Junge verfällt dem Charisma des Hausherrn, erlebt bis 1945 den Niedergang des Verführers und macht sich selbst schuldig, ehe er zur Einsicht kommt. Eine dramatische Geschichte, fesselnd von Anfang an, sehr zu empfehlen.Der deutsch-französische Junge Pierrot wächst in Paris auf mit allen Freiheiten und seinem besten Freund, ein Jude. Der Vater verlässt die Familie, die Mutter stirbt bald darauf im Jahre 1936. Erkennbar ist der schon der brutale Antisemitismus der Faschisten und so entschließt sich seine Tante, ihn aus Paris nach Deutschland, konkret Berchtesgaden, zu holen. Sie leitet dort auf dem Berg ein wunderschönes Anwesen, welches einen Nachteil hat, der Besitzer ist ein Herr Hitler. Und hier beginnt das Drama. Der feinfühlige, nette Junge verfällt dem Charisma des Hausherrn, erlebt bis 1945 den Niedergang des Verführers und macht sich selbst schuldig, ehe er zur Einsicht kommt. Eine dramatische Geschichte, fesselnd von Anfang an, sehr zu empfehlen.


Robert Harris/München
Heyne Verlag (Hardcover)

Dieser spannende Roman spielt in München im September 1938.
Es geht in diesen Tagen um Krieg und Frieden auf dem europäischen Kontinent.
Ein junger Engländer und ein junger Deutscher,
beide in Freundschaft seit dem gemeinsamen Studium in Oxford verbunden,
jetzt bei den jeweiligen Regierungen tätig,werden in diesen Konflikt hineingezogen
und müssen sich entscheiden welchen Weg sie gehen wollen.
Auf diesem Weg treffen sie auf Hitler,Mussolini,Chamberlsin,Daladier,
die hier das Münchner Abkommen aushandeln und unterschreiben,
obwohl sie Alle wissen,daß der Ausbruch des Krieges langfristig nicht verhindert
werden kann oder von der faschistischen Führung gewollt ist....

Unser Leser L.R. hat dieses Buch "geradezu verschlungen" ...
...sehr spannend und intensiv ...

Thorsten Rhode
rowohlt-verlag-Cover von www.rowohlt.de

Kennen Sie Renate Bergmann ? Nein ? Wenn Sie Situationskomik,gepaart mit Lebensweisheiten mögen, dann
sollten Sie sie kennenlernen.
Renate Bergann ist 82 Jahre alt, viermalige Witwe und wohnt in Berlin. Für alle Lebenslagen hat sie stets ein
Fläschchen Korn dabei. der hilft bei Zucker und anderen Wehwehchen. Ihr Lebensmotto : "Hinfallen, aufstehen,
Körnchen trinken.

Sie hat nette Freunde - mit Ilse und Kurt fährt sie im "Koyota" zum Einkaufen und mit Gertrud geht sie
auf Beerdigungen um beim anschließenden Leichenschmaus die Tupperdosen zu füllen.


Mit Ihrer Tochter Kirsten in Köln telefoniert sie des Öfteren mit dem "Tomatentelefon" , denn man besucht sich nicht oft, da Kirsten "Kunstfleisch aus Soja" ißt und und "Schengpfui" macht.

Diese Geschichten von Oma Bergmann hat sich Thorsten Rhode ausgedacht.
Die Anregungen holt er sich, wenn er alte Damen beobachtet und Ihren Gesprächen lauscht.

Jeder kann diese Bücher lesen, die Älteren finden sich in manchen Situationen selber wieder, die Jüngeren
erfahren, was sie später erwarten könnte.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Bücherwurm karlchen !


Die Olchis und die grüne Mumie/Erhard Dietl
Cover von www.olchis.de

Neue Olchi-Abenteuer im alten Ägypten-die Olchis auf Lernreise.
Papa Olchi und die Olchi-Kinder besuchen die große Ägyptenausstellung.
Natürlich machen sie auch wieder Unsinn : Die Olchi-Kinder legen sich in den muffeligen riechenden Sakophag einer alten Mumie und schlafen ein.

Aber gerade an diesem Abend wird die Ausstellung abgebaut und nach Ägypten  zurückgebracht - schon stecken die Olchis in einem neuen Abenteuer.
Erst entdecken sie die Pyramide eines Olchi-Königs ... und lassen dort eine goldene Fischgräte "mitgehen" - dann passieren unheimliche Dinge.

Sollte ein Fluch auf der Gräte liegen ?

Die Olchis - frech und spannend wie immer. Ein Olchi-Kinderbuch mit vielen farbigen Bildern von Erhard Dietl.

Soooooo - nun schnell ab in unsere Bibliothek und eintauchen in die Olchi-Welt.
Viel Spaß !
Privacy Policy
Zurück zum Seiteninhalt